Drei Schwestern

Startseite  |  Ortsplan  |  Notfall  |  Formulare  |  Shop  |  Forum  |  Veranstaltungen  |  Suche
 
Schrift vergroessern Schrift verkleinern Schrift auf Standardgroesse einstellen
 

Erfolgreiches Jahr 2010


Staatspreis fuer aqua muehle2010 war für aqua mühle frastanz – soziale dienste gmbH ein außergewöhnlich arbeitsintensives und erfolgreiches Jahr.

Entgegen den Prognosen hat sich die Situation der Wirtschaft und im Anschluss die Arbeitsmarktsituation deutlich früher entspannt als angenommen. Ende 2008 betrug die Arbeitslosenquote 6,2%, Ende 2009 stieg die Quote auf 7,3% und sank per 30.11.2010 erfreulicherweise wieder auf 6,6 Prozent.

Trotzdem gibt es noch viele Arbeitsuchende, welche die von ArbeitgeberInnen geforderten Fähigkeiten und Kompetenzen nicht bieten können. Dies bedeutet für eine große Gruppe von Arbeitsuchenden, dass sie auch weiterhin keinen Zugang zum Arbeitsmarkt haben, wenn sie nicht die Chance erhalten, die verloren gegangenen oder nie erworbenen Fähigkeiten zu erlernen. Damit ist eine zentrale Aufgabe, nämlich diese Gruppe in der Verwirklichung ihres Rechtes auf Arbeit und damit auf gesellschaftliche Teilnahme und Teilhabe zu unterstützen, definiert.

Es gilt, arbeitsmarktferne Personen (Sozialhilfe- bzw Mindestsicherungs- EmpfängerInnen, welche die nach dem 15a Abkommen ein Recht auf aktive arbeitsmarktpolitische Interventionen haben) bei der Erlangung der Arbeitsfähigkeit zu unterstützen. Es gilt, diesen Personen, wenn sie nicht vermittelt werden können, mittel- und langfristig eine Beschäftigung zu ermöglichen. Daran arbeitete die aqua mühle frastanz auch im Jahr 2010 sehr engagiert.

Fast zehn Millionen Euro Umsatz
2010 war für aqua mühle frastanz – soziale dienste gGmbH ein außergewöhnlich arbeitsintensives und erfolgreiches Jahr. Dies lässt sich schon an den Umsatzzahlen deutlich aufzeigen. Budgetiert waren für das Jahr 2010 Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 9,6 Millionen Euro, erzielt wurden tatsächlich 9,94 Millionen Euro. Die Zahl der 100-Prozent Dienstposten beim betreuenden und verwaltenden Personal hat sich im Jahr 2010 von 115 auf 133 erhöht.

Staatspreis für Familienfreundlichkeit
Die erfreuliche Entwicklung ist durch große Anstrengungen in allen Fachbereichen der aqua mühle frastanz möglich geworden. Allen MitarbeiterInnen im Betrieb, den ehrenamtlich Engagierten im Aufsichtsrat, im Prüfungsausschuss, im Fachbeirat und im Verein Wohnheim Mühlegasse sowie allen unterstützenden Institutionen und Firmen sei dafür herzlich gedankt. Besonders erfreulich ist in diesem Zusammenhang, dass aqua trotz der enormen Herausforderungen, denen sich die MitarbeiterInnen täglich erfolgreich stellen, 2010 im Bereich „Institutionen“ den Staatspreis als familienfreundlichster Betrieb Österreichs erhielt.

Justizministerium vertraut aqua
Die größte Umsatzsteigerung unter allen Bereichen konnte der Bereich Betreutes Wohnen erzielen: Hauptverantwortlich dafür ist die Aufnahme von forensichen BewohnerInnen, welche uns 2010 vom Bundesministeriums für Justiz, anvertraut wurde. Insgesamt konnte aqua mühle frastanz im Jahr 2010 für 45 Menschen individuell und dem Bedarf entsprechende, unterschiedlich intensiv betreute Wohnplätze bieten.

Vielfältige Bildungsangebote
Wiederum sehr deutlich (analog dem Jahr 2009) ist die Umsatzsteigerung im Bereich Bildung. Insgesamt 1.454 Plätze standen für KlientInnen zur Verfügung, um ihre Qualifikationen zu verbessern und damit die Chancen am Arbeitsplatz zu erhöhen. Von den aufgenommenen KlientInnen fanden 39 Prozent (wieder) ihren Weg in das Arbeitsleben bzw. in eine Schule oder andere Ausbildungseinrichtung. Im eigenen Haus wurden im Jahr 2010 elf Lehrlinge in vier verschiedenen Lehrberufen ausgebildet. In der Kinderbetreuung „Panama“ wurden 33 Kinder betreut.

Innovative Arbeitsprojekte bewähren sich
Im Bereich Arbeit konnte aqua in verschiedenen Arbeitsprojekten 30 Vollzeitarbeitsplätze bereitstellen- Über das gesamte Berichtsjahr hinweg konnten hier insgesamt 106 Transitarbeitskräfte (vorübergehend) Tritt fassen.

Die im Jahr 2006 über Initiative von aqua gestartete Heimhilfe-Ausbildung wird inzwischen auch von anderen Institutionen angeboten. Mehrere hundert bis dato arbeitsuchende Frauen fanden so in den letzten fünf Jahren sinnvolle und vom „Markt“ gut nachgefragte Beschäftigung in der Kranken- und Seniorenbetreuung. Bei aqua selbst waren im Jahr 2010 19 gelernte Heimhelferinnen im Einsatz, sie erbrachten 15.828 Arbeitsstunden.

Auch das von aqua initiierte Arbeitsmodell für Postpartnerschaften bewährt sich bestens: Im Jahr 2010 wurden zu den beiden bereits bestehenden Postpartnerschaften in Schlins und Satteins in fünf weiteren Orten die Post-Dienstleistungen übernommen. Die in diesen Postpartnerbetrieben zum Einsatz gekommenen KlientInnen fanden - über diese Anstellung - bisher alle einen regulären Arbeitsplatz.


zurück


 
Kontakt

Marktgemeindeamt Frastanz
Sägenplatz 1
A-6820 Frastanz
Tel. 0043/(0)5522/51534-0
Fax 0043/(0)5522/51534-6
marktgemeindeamt@frastanz.at

Lageplan


Bürgerservice-Öffnungszeiten

Die Bürgerservice-Stelle im EG des Rathauses hat zu folgenden Zeiten geöffnet:
MO 07:30–12:00 & 13:30–18:00
DI-DO 07:30–12:00
FR 07:30–13:00


Bürgermeldungen Frastanz

Suche



Europäische Filmreihe 2014/15

Verkehrsinformationen

Aufgrund des Festumzuges vom Sägenzplatz zur Brauerei werden am 21.09.2014 ab 13:30 Uhr die Bahnhofstraße und der Sägenplatz gesperrt.


Mediathek

Videos

Drei Schwestern

 

 

 

 


Link zu Raiffeisenbank Frastanz-Satteins


Kontakt | Impressum | Datenschutz | Inhaltsübersicht
© Marktgemeindeamt Frastanz