Matterhorn

Startseite  |  Ortsplan  |  Notfall  |  Formulare  |  Shop  |  Forum  |  Veranstaltungen  |  Suche
 
Schrift vergroessern Schrift verkleinern Schrift auf Standardgroesse einstellen
 
Allianz in den Alpen

BlumenwieseDas Gemeinde-Netzwerk "Allianz in den Alpen" ist ein Zusammenschluss von über 200 Gemeinden im gesamten Alpenraum von Frankreich bis Slowenien. Die Marktgemeinde Frastanz ist seit 2001 Mitglied beim Grenzenüberschreitenden Netzwerk.

Die Mitgliedsgemeinden haben sich zusammengefunden, um die Ziele der Alpenkonvention für eine nachhaltige Entwicklung im Alpenraum konkret umzusetzen.

Dafür arbeiten die Gemeinden in engem Kontakt mit der Bevölkerung an der Verbesserung der ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Situation in ihrer Gemeinde. „Allianz in den Alpen“ strebt ein zukunftsbeständiges Wirtschaften und eine nachhaltige Nutzung der Umwelt an, um letztlich die soziale Stabilität sowie die kulturelle Identität und Eigenständigkeit in den Gemeinden zu sichern.

Dies verpflichtet die Gemeinden sicherzustellen, dass der Verbrauch von Ressourcen (Rohstoffe, Wasser, Energie) nicht schneller erfolgt, als sie durch dauerhafte, erneuerbare Ressourcen ersetzt werden können.

Nachhaltige Nutzung verlangt von uns, Schadstoffemissionen auf mindestens jenes Maß zu reduzieren, das Luft, Wasser und Boden noch binden und abbauen können. Um das Leben und Wohlergehen von Menschen, Tieren und Pflanzen für die Zukunft zu sichern, müssen wir eine ausreichende Luft-, Wasser- und Bodenqualität sichern und die Artenvielfalt erhalten. Ein Bespiel für die Erhaltung der Artenvielfalt, ist das Landschaftsentwicklungskonzept in Frastanz. Mit diesem Konzept versucht die Walgaugemeinde Streue- und Magerwiesen zu erhalten.

Modulinhalt drucken  

Alpenkonvention

Drei Schwestern - Frastanzer HausbergDas zentrale Anliegen der Alpenkonvention ist es, Maßnahmen zum Schutz des Alpenraums mit der nachhaltigen, zukunftsweisenden Entwicklung der Regionen zu verknüpfen. Sie steht damit im Zeichen des Konzepts der nachhaltigen Entwicklung, welches 1992 auf der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung in Rio ins Rampenlicht der internationalen Politik gerückt wurde.

Die Alpenkonvention ist ein völkerrechtlicher Vertrag zwischen Deutschland, Frankreich, Italien, Liechtenstein, Monaco, Österreich, Schweiz, Slowenien und der Europäischen Union. Sie wurde 1991 unterzeichnet. Vertragsziel ist der Schutz der Alpen und nachhaltige Entwicklung unter Berücksichtigung der Schutz- und Nutzungsinteressen.

Modulinhalt drucken  

 
Kontakt

Marktgemeindeamt Frastanz
Sägenplatz 1
A-6820 Frastanz
Tel. 0043/(0)5522/51534-0
Fax 0043/(0)5522/51534-6
marktgemeindeamt@frastanz.at

Lageplan




Kontakt | Impressum | Datenschutz | Inhaltsübersicht
© Marktgemeindeamt Frastanz